Professionelle Mundhygiene für Kinder ab dem ersten Milchzahn

Im Alter von 6 bis 9 Monate sollten die Kinder das erste Mal den Zahnarzt besuchen. Meist brechen in diesem Zeitraum die ersten unteren Schneidezähne durch.

 

Die Prophylaxe beim Zahnarzt in den ersten Lebensjahren wird als Frühuntersuchung bezeichnet und umfasst nicht nur die Kontrolle der Zähne, der Mundhygiene sowie der Kieferstellung, sondern auch eine Ernährungsberatung. Gerade „Schnullerkinder“ weisen Kieferdeformationen auf, die es schnellst möglichst zu behandeln gilt.

 

Im Alter von ca. 3 Jahren ist in der Regel das vollständige Milchgebiss durchgebrochen. Auch die Milchzähne müssen gepflegt werden, da sie eine wichtige Platzhalterfunktion für die bleibenden Zähne haben und maßgeblich an der Bildung der Kiefer beteiligt sind. Morgens und abends sollten auf alle Fälle die Zähne geputzt werden, die Eltern müssen unbedingt die Zähne nachputzen, da Kinder noch keine ausreichende manuelle Geschicklichkeit für eine gründliche Zahnpflege haben.

 

Die Professionelle Mundhygiene für Kinder ab dem dritten Lebensjahr ist sehr wichtig, um Kinder langsam und spielerisch an eine optimale Mundhygiene heranzuführen sowie Ernährungsfehler aufzudecken und Erkrankungen vorzubeugen. (Diese Zahnarztbesuche haben nichts mit den Kontrollen zu tun, die man von einer Erwachsenenbehandlung gewöhnt ist, da vieles spielerisch erarbeitet und durchgeführt wird.)

 

Um der Entstehnung von Karies an den ersten bleibenden Backenzähnen (6-Jahr-Molaren) vorzubeugen, empfehlen wir grundsätzlich die Versiegelung der Kauflächen. Bei Kindern mit hohem Kariesrisiko sollte die Versiegelung auch an den Milchbackenzähnen erfolgen.

 

Die systematische Gabe von Fluoridtabletten wird heutzutage als nicht mehr zeitgemäß erachtet. Empfehlungen zur Kariesprophylaxe und Fluoridierung bei Kindern finden Sie hier

 

Liebe Eltern, nachfolgend finden Sie Informationen zum Herunterladen: