Professionelle Mundhygiene für Jugendliche ab 13 Jahre

Mit der Vollendung des 13. Lebensjahres ist meist die Phase des Wechselgebisses abgeschlossen und alle bleibenden Zähne sind bereits vorhanden. Damit ändern sich auch die Anforderungen an die Mundhygiene, da mehr Zähne gepflegt werden müssen und diese idealerweise für den Rest des Lebens und möglichst kariesfrei erhalten bleiben sollen.

 

Im Rahmen der Professionellen Mundhygiene für Jugendliche wird daher das individuelle Kairesrisiko mit einem Speicheltest bestimmt, um Erkrankungen schon im Vorfeld vorzubeugen. Mehr noch als zuvor steht dabei die Motivation zur optimalen Mundhygiene und Zwischenraumreinigung im Vordergrund.

 

Die gemeinsame Mundgesundheitsberatung mit den Eltern soll erklären, wo Karies und Zahnfleischerkrankungen herkommen und in welchen Nahrungsmitteln sich zahnschädigender Zucker versteckt.